Musik nimmt Schmerz und Angst

Jeder spürt es: Musik kann aufheitern und glücklich machen, aber auch nerven oder aufregen. Und sie kann noch mehr: Bei Operationen eingesetzt, lindert eine Melodie oft Schmerzen und Angst.  Zu diesem Ergebnis kommen britische Wissenschaftler, die 72 Studien zu diesem Thema ausgewertet haben.
Wie die Analysen zeigen, mindert Musik sogar den Bedarf an Schmerzmitteln und macht die Patienten zufriedener. Allerdings: Die Aufenthaltsdauer im Krankenhaus verkürzt sich durchs Musikhören nicht, schreiben die Forscher um Catherine Meads von der Brunel University in Uxbridge in der Fachzeitschrift „The Lancet“.
An den Studien hatten fast 7000 Menschen teilgenommen. Die Wahl der Musikstücke und der Zeitpunkt der Beschallung waren nicht wichtig – die Melodien wirkten sogar bei bewusstlosen Patienten. In der Regel seien für die Tests jedoch beruhigende Musikstücke gewählt worden.

Advertisements