Das Frohnhauser Wunder

Es gibt sie noch, die kleinen Wunder, diese Alltagswunder sozusagen. Zumindest in Essen-Frohnhausen. Im dortigen Frohnhauser Park baumeln die Bäume im Glück, denn dort tragen sie derzeit Wunschzettel von allen, die noch so etwas wie Wünsche haben. Es können auch Träume sein, wie zum Beispiel der Traum vom bunten Frohnhausen, das blumenbekränzt der rauen Wirklichkeit trotzt. Auch eine Kletterwand wäre toll, finden zumindest die Jugendlichen, oder eine Reparatur des Zauns am Kindergarten.
Zunächst hängen die Wünsche nur als Zettelchen am Baum, doch bald werden sich rührige Hände um das Gewünschte kümmern – mit Pflanz- und Bauaktionen. Und das Beste kommt zum Schluss: Mitte September wird an drei Tagen eine gemeinsame Garten-, Musik- und Kunstaktion starten. Wer Saxophon spielen kann, darf das dann gerne zur Untermalung tun. Es funktioniert auch mit einer Gitarre oder einfach mit Gesang.

Alle mal herhören. Essen-Frohnhausen macht’s vor: Wunderbar.

Advertisements